Siegel 2019: Diese Unternehmen sind ausgezeichnet

Oststeinbek –  Qualität: ausgezeichnet! Dieses Urteil konnte das Prüfinstitut Siebert + Knipschild in diesem Jahr insgesamt 22 Mal aussprechen. Bei der Vergabe des Siegels „Endprodukt Schlauchliner – geprüfte Qualität“ haben sich insgesamt 18 Unternehmen bundesweit für die Vergabe qualifiziert. Die Auszeichnung geht jährlich an Unternehmen, die über ein Jahr lang in verschiedenen Projekten nachgewiesenermaßen gute Arbeit abgeliefert haben. „Durch die Ergebnisse aus unterschiedlichen Sanierungsprojekten, die bei uns  über einen Zeitraum eines gesamten Jahres erhalten wir auf diese Weise eine gute über die Kontinuität eines ausführenden Unternehmens“, sagt Andreas Haacker, Geschäftsführer von Siebert + Knipschild. Die Überreichung der Siegel fand in diesem Jahr auf dem Oldenburger Rohrleitungsforum, beim Lindauer Seminar sowie zur RO-KA-TECH in Kassel statt.

Jürgen Zinnecker (r.) und Volker Neubert (m.) von der Aarsleff Rohrsanierung GmbH freuten sich über drei Siegel – jeweils für den PAA-SF-Liner sowie für den PAA- G-Liner und iMPREGLiner GL16.

 

Armin Heydt von der Firma KATEC nahm das Siegel für den erfolgreichen Einbau des Alphaliners 500 G entgegen.

 

Das Unternehmen Erles Umweltservice aus Meckesheim hat die Auszeichnung für die Einbauqualität des iMPREGLiners GL01 erhalten. Die Firma gehört zum dritten Mal zu den Siebert-Siegelträgern. Im Bild: Geschäftsführer Andreas Erles.

 

Erstmals mit einem Siegel vertreten ist die HF Rohrtechnik aus dem österreichischen Eferding. Im Bild: Geschäftsführer Georg Pennetzdorfer und Andreas Haacker (Siebert + Knipschild)

 

Das Unternehmen Kuchler-Service aus Geiersthal hat in diesem Jahr wieder ein Siebert-Siegel erhalten: Die Kriterien erfüllte der Kanalsanierungsbetrieb für die Installation des iMPREGLiners GL01. Im Bild: Rudolf Kuchler (r.) und Andreas Haacker (l.).

 

Siegelvergabe durch Andreas Haacker (rechts) an Jensen Rohrsanierung. Das Unternehmen gehört bereits zu den traditionellen Siegelträgern – in diesem Jahr gab es die Auszeichnung für den Alphaliner 500G und den Alphaliner 1800.

 

Zum vierten Mal in Folge ausgezeichnet: Das Unternehmen Sanierungstechnik Dommel durfte erneut für konsequent gute Arbeit ein Siebert-Siegel in Empfang nehmen. Die Auszeichnung gab’s für den Einbau des Alphaliners 500 G. Im Bild: Benedikt Stentrup und Karsten Ochs von Sanierungstechnik Dommel, Andreas Haacker (Siebert + Knipschild)

 

„Geprüfte Qualität“ – diese Auszeichnung geht in diesem Jahr an Huneke Kanalsanierung. Von links: Lothar Müller, Sascha Tietjendiers, Sarah Schild und Jörg Scheffel vom Huneke-Team sowie Andreas Haacker (Siebert + Knipschild).

 

Zum dritten Mal konnte die AKS Umwelttechnik GmbH ein Siebert-Siegel entgegennehmen. Das ausführende Unternehmen aus Neu-Ulm erhielt  die Auszeichnung für den kontinuierlich guten Einbau des Brandenburger Liner BB2.5. Geschäftsführer Martin Hocke erhielt das Siegel von Alfred Merkel, Niederlassungsleiter Süd von Siebert + Knipschild (r.) sowie Geschäftsführer Andreas Haacker.

 

Siegel für Geiger Kanaltechnik: Albert Hille, Niederlassungsleiter Bochum und Andreas Hubbert, Projektleiter Niederlassung Bochum, nahmen die Auszeichnung auf der RO-KA-TECH entgegen.

 

Für die erfolgreiche Installation des Berolina-Liners auch in diesem Jahr ausgezeichnet: Thomas Wandt von UniROKA.

Gleich drei Siegel gab es in diesem Jahr für das Unternehmen Bendl aus Günzburg. S+K-Niederlassungleiter Alfred Merkel (m.) überreichte die Auszeichnungen an den Technischen Leiter Kanalsanierung Anton Schaeffler (l.) und Kanalsanierungs-Abteilungsleiter Lukasz Matuschek (r.). Die Auszeichnung erfolgte für die Installation des Saertex-Liners S+, des Saertex-Liners M sowie des Saertex-Liners F.

 

Hergen Schütt und Andrea Hake von Diringer & Scheidel Rohrsanierung (Niederlassung Oldenburg) nahmen das Siegel aus den Händen von Andreas Haacker (Siebert + Knipschild) entgegen. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für die Arbeit mit dem Alphaliner 500G.

 

Torsten Schamer (r.) von Arkil Inpipe durfte die Auszeichnung für den Einbau des Berolina-Liners in Empfang nehmen.

.

Jens van der Valle und Dirk Armoneit nahmen das Siegel für die kontinuierlich gute Arbeit mit dem Alphaliner 500G entgegen.

 

Siegel für Frisch & Faust: Das Berliner Sanierungsunternehmen, vertreten durchTimo Heidbrink, gehört bereits zu den langjährigen Siegelträgern. Ausgezeichnet wurden sie für die Installation des M-Liners und des S-Liners der Firma Saertex multiCom.

 

Rainer Kiel Kanalsanierung gehört zu den wiederholten Siegelträgern: Schon zum vierten Mal zeichnete Andreas Haacker von Siebert + Knipschild das Unternehmen aus – in diesem Jahr für den SAERTEX Liner M. Rechts: Jens Roslawski von Rainer Kiel Kanalsanierung.